250.000 Schilling Strafe für Rapid

9. August 2001, 18:27
posten

Ried und Salzburg wurden zu je 50.000 Schilling verdonnert

Wien - Der Protest von einigen Rapid-Fans gegen die traurige Vorstellung ihrer Lieblinge beim 0:4 gegen den GAK kostet Österreichs Fußball-Rekordmeister 250.000 Schilling. Zu dieser Geldstrafe verurteilte der Bundesliga-Strafsenat die Hütteldorfer am Donnerstag wegen "mangelhafter Sicherheitsvorkehrungen", nachdem sich Anhänger am Sonntag, anstatt die Rapid-Viertelstunde einzuklatschen, auf das Spielfeld des Hanappi-Stadions begeben hatten.

SV Ried bekam es billiger, muss aber ebenfalls wegen mangelhafter Sicherheitsvorkehrungen im Heimspiel gegen den SV Salzburg 50.000 Schillinge bezahlen. Für die Salzburger gab es als Geldstrafe die gleiche Höhe, wegen Störung des Spiels durch den Gastverein.

Außerdem verhängte der Strafsenat folgende Sperren: Harald Dürr (Austria Lustenau) drei Spiele wegen einer Tätlichkeit. Stefan Auer (Pasching) zwei Spiele wegen Schiedsrichterbeleidigung. (APA)

Share if you care.