"ImPuls Tanz" zieht erfreut Bilanz

9. August 2001, 14:21
posten

"Nahezu völlig ausverkauft"

Wien - "Ein nahezu völlig ausverkauftes Festival", so "ImPuls Tanz"-Kodirektor Karl Regensburger, ist die am Donnerstag präsentierte Erfolgsbilanz des heurigen Wiener Tanzfestivals, das am Sonntag zu Ende geht. Für die in 53 Vorstellungen - inklusive fünf Zusatzvorstellungen - präsentierten 41 Produktionen wurden bisher 25.500 Tickets verkauft, was einer erwarteten Gesamtauslastung von 98,5 Prozent entspricht. Weitere 10.000 Besucher wurden bei Nebenveranstaltungen gezählt, die 148 Workshops und 13 Research Projekte lockten ebenfalls über 3.500 Teilnehmer an.

Nicht nur etablierte Namen, sondern auch Newcomer erwiesen sich als Publikumsmagneten: Die neue "junge" Festivalschiene [8:tension] kann laut Kodirektor Guido Reimitz ebenfalls auf eine fast 93-prozentige Auslastung verweisen, über 700 junge Leute besuchten die im WUK veranstaltete internationale HipHop Konferenz.

Das Gesamtbudget von ImPulsTanz 2001 - für die Aufführungen, das danceWEB-Programm sowie die Workshops und Researchprojekte - beträgt rund 47 Millionen Schilling, wobei durch Einnahmen und Sponsoren ein Eigendeckungsgrad von knapp 50 Prozent erreicht wird. Die Stadt Wien unterstützte das Festival im Rahmen eines Dreijahresvertrages mit 19 Millionen Schilling, 4,5 Millionen kamen vom Bund.

Für die Zukunft ist man auf der Suche nach einem Hauptsponsor, der drei bis fünf Millionen zur Verfügung stellen soll. Mehr Engagement wünscht man sich für die Jugend: Keine einzige öffentliche oder private Institution unterstütze laut Reimitz bei aller inhaltlichen Begeisterung das HipHop-Projekt, das trotzdem 2002 fortgesetzt wird.

An Premieren stehen bis Sonntag noch auf dem Programm Produktionen von Anita Kaya & Maja Slattery (10.8.), David Zambranos Talk & Dance Show mit Tom Plischke, Ko Murobushi und den Musikern Max Nagl und Peter Herbert (11.8.) sowie zum Abschluss am 12.8. Emio Grecos "Conjunto di Nero" und die von Akemi Takeya und Ko Murobushi entwickelte "ImPuls Tanz Produktion 2001" "Black Honey Drops". Außerdem finden noch die Final Showings der Research Projekte (am 10.8. ab 17 Uhr Lloyd Newson auf der Volksopern-Probebühne, von 18 bis 8 (!) Uhr im WUK Thomas Plischke & Kattrin Deufert) und der Workshops (12.8. ab 16 Uhr im Arsenal) statt. Und am Freitag steigt in der Meierei im Stadtpark die Farewell Party.

Einen umfassenden TV-Beitrag über die neue "ImPuls"-Schiene [8:tension] senden am 16.8. um 23.40 Uhr die ORF-"Kunststücke", für eine weiterführende Präsentation der einzelnen [8:tension]-Produktionen fehlen den Veranstaltern noch 400.000 Schilling. (APA)

Share if you care.