Barbara Paßrugger, 1910-2001

9. August 2001, 19:34
posten

Volksautorin eines hochalpinen Realismus

Salzburg - Österreichs prominenteste Bergbäuerin, Barbara Passrugger, ist tot. Die 91-jährige Filzmooserin verstarb am Mittwoch nach einem Schlaganfall. Die Mutter von sechs Kindern wurde vor allem durch ihre berührenden Bücher über das bäuerliche Leben bekannt. Ihr Erstlingswerk "Hartes Brot" (Böhlau-Verlag 1989) verfasste sie im Alter von 78 Jahren.

Die begeisterte Bergsteigerin war auch unter Alpinisten keine Unbekannte: Sie hat 1931 - vermutlich als erste Frau - die Dachstein-Südwand durchstiegen. Für die Klettertour mit ihrem Bruder musste sie sich damals noch einen Trainingsanzug leihen. Frauen am Berg waren verpönt: "Da haben sie gesagt, das darf nicht sein, da würde der Berg entheiligt", berichtete Passrugger. Im Alter von 83 Jahren bezwang sie noch den 3674 Meter hohen Großvenediger.
(neu/ DER STANDARD, Print-Ausgabe, 10. 8. 2001)

Für eine ausführlichere Würdigung sei auf die Homepage von Barbara Paßrugger verwiesen. (red)

Share if you care.