AOL-Software Gratis-CDs neuester Sammlerhit in den USA

9. August 2001, 10:17
1 Posting

Design und Seltenheitswert entscheidend

Der neuste Hit unter Sammlern in den USA sind CDs der Internet-Firma AOL, auf denen sie ihre Software unter die Leute bringt. Das berichtete das Magazin "Wired" in seiner Online-Ausgabe. Millionen dieser bunten Scheiben werden seit Jahren frei Haus geliefert, kleben auf Magazinen oder Cornflakes-Schachteln. Meistens werden sie achtlos weggeworfen.

Jetzt hat sich eine kleine Fangemeinde etabliert, die eifrig versucht, die bis zu acht Jahre alten CDs ausfindig zu machen. Dabei geht es um Design und Seltenheitswert. "Ich mag den AOL-Service eigentlich gar nicht", bekennt ein 16-Jähriger. Trotzdem zahlt er bis zu 52 Dollar (59,3 Euro/817 S) für die Installations-CDs. Ein älterer Sammler hat bereits über 1.000 verschiedene CDs zu Hause. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.