Erneut Schusswechsel zwischen Israelis und Palästinensern

9. August 2001, 07:54
posten

Peres und Ben-Eliezer für Gespräche mit Palästinensern - Sharon bekräftigt harte Haltung

Jerusalem - Im Westjordanland und im Gaza-Streifen ist es auch in der Nacht auf Donnerstag zu Schusswechseln zwischen Israelis und Palästinensern gekommen. Palästinenser hätten auf Stellungen israelischer Soldaten geschossen, teilte die Armee in Jerusalem mit. Berichte über Opfer lagen nicht vor. Israels Außenminister Shimon Peres und Verteidigungsminister Benjamin Ben-Eliezer sprachen sich für Gespräche mit den ranghohen Palästinenser-Vertretern aus, um die seit zehn Monaten anhaltende Gewalt zu beenden. Ministerpräsident Ariel Sharon bekräftigte seine Haltung, Friedensgespräche mit den Palästinensern erst nach einem Stopp jeglicher Gewalt zu führen.

Peres sagte, es müsse darüber gesprochen werden, wie die Gewalt zu stoppen sei. Das sei das wichtigste, dann müsse man eine Lösung dafür finden. Ben-Eliezer meinte, er unterstütze Peres darin, Gespräche auf hochrangiger Ebene zu führen. So könne Palästinenser-Präsident Yasser Arafat eine Botschaft übermittelt werden, die Gewalt zu stoppen. Peres und Ben-Eliezer besuchten gemeinsam ein Industriegebiet in Karni im Gaza-Streifen. (APA/Reuters)

Share if you care.