Lucent streicht 550 Stellen in Frankreich

8. August 2001, 16:46
posten

Nach der gescheiterten Fusion mit dem französischen Konkurrenten Alcatel

Nach der gescheiterten Fusion mit dem französischen Konkurrenten Alcatel will der angeschlagene US-Telekomausrüster Lucent 550 Stellen in Frankreich streichen. Wie das Unternehmen am Mittwoch in Paris mitteilte, sollen 42 Prozent der insgesamt rund 1300 Arbeitsplätze abgebaut werden. Dies ist Teil eines Sanierungsplans, der in den kommenden Monaten weltweit einen Abbau von 15.000 bis 20.000 Stellen vorsieht. Seit Januar hatte Lucent bereits 19.000 Stellen gestrichen.

Verluste in der Höhe von 3,25 Milliarden Dollar

Im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2000/2001 fuhr das Unternehmen nach eigenen Angaben Verluste von 3,25 Mrd. Dollar (3,71 Mrd. Euro/51,0 Mrd. S) ein, das sind zehn Mal höhere Verluste als im entsprechenden Zeitraum des vorherigen Geschäftsjahres. Das Unternehmen hat derzeit noch rund 100.000 Beschäftigte, davon 25.000 außerhalb der USA. Die Verhandlungen zwischen Lucent und Alcatel waren Ende Mai geplatzt. Durch den Zusammenschluss wäre der mit Abstand größte Telekom-Ausrüster der Welt entstanden. (APA/AFP)

Share if you care.