Haider schließt Wiederbestellung von Weis als GI nicht aus

8. August 2001, 16:29
2 Postings

"Also ich kreide ihm nichts an", verlautet es aus Kärnten

Der Kärntner FPÖ-Landeshauptmann Jörg Haider schließt eine Wiederbestelung von Gerhard Weis als ORF-"General" nicht aus: "Warum soll Weis ausgeschlossen werden, nur weil er für sein Unternehmen gekämpft hat", fragt der freiheitliche Altparteiobmann in einem "News"-Interview. Schließlich sei dies Weis' Aufgabe gewesen: "Also ich kreide ihm nichts an, nicht einmal, dass er zeitweise so emotionell war". Weis habe zwar nicht nur Freunde in der FPÖ, es gebe aber auch solche, die gute Erfahrungen mit ihm gemacht hätten.

Zu Spekulationen, wonach der Kärntner Raiffeisen-Chef Klaus Pekarek Vorsitzender des Stifungsrats werden könnte, äußert sich Haider positiv: "Er ist einer der profiliertesten Kuratoren, gegen den eigentlich niemand was sagen kann. So jemanden kann man sich nur als Aufsichtsratsvorsitzenden wünschen".

Dass aus den Ländern nur ÖVP-nahe Stiftungsräte entsandt werden, bestreitet der Landeshauptmann: "In der Steiermark wird es sicher keinen Schwarzen geben, denn dort brauchen sie einen Mehrheitsbeschluss". Auch in Tirol, Salzburg, Oberösterreich und Vorarlberg sei die Volkspartei in Koalitionen: "Ausgemacht ist diese Geschichte längst nicht". (APA)

Share if you care.