Video-Komprimierung TrueMotion wird Open Source

8. August 2001, 16:25
posten

On2 will Blockade durch konkurrierende Standards aufbrechen

On2 Technologies gibt seine Video-Kompressionstechnologie TrueMotion VP3.2 frei. Das US-Unternehmen will nach eigenen Angaben seine Software als Alternative zu RealPlayer und Windows Media Player etablieren. "Im Geschäftsleben will niemand in der Geiselhaft eines einzigen Anbieters sein", erklärte der CEO von On2, Douglas McIntyre, im Rahmen des Integrated Broadband Networks Summit. Seiner Meinung nach sollten die Schlüsselelemente der Streaming-Technologie für Entwickler frei verfügbar sein.

Entwicklung wird durch Codecs behindert

Nach Ansicht von On2 ist die weitere Entwicklung von Video-Streaming-Technologien durch geschützte und teure Codier- und Decodier-Technologien (Codecs) behindert. Gleichzeitig sei der weitere Fortschritt von MPEG zu langsam. "Indem wir diese Technologie der letzten Generation für die Open-Source-Gemeinde freigeben, hoffen wir die Blockade durch inkompatible und unhandliche Standards zu überwinden und ein gemeinsames Format einzuführen, dass für alle frei zugänglich ist", fügte der Gründer und Chefentwickler von On2, Dan Miller, hinzu. Die neueste Version der TrueMotion-Technologie VP4 bleibt allerdings weiterhin ein geschlossenes System.

Die TrueMotion-Codecs der Version VP3/VP4 von On2 ermöglicht die flüssige Übertragung von Video-Streams, die den gesamten Schirm ausfüllen. Das Unternehmen lizenziert seine Technologie für den Einsatz in Set-Top-Boxen, mobilen Geräten oder Computerspielen. (pte)

Share if you care.