Steckdose als LAN-Anschluss

8. August 2001, 15:56
4 Postings

Crosstainment bringt Powerline-Modem auf die PCI-Karte

Die deutsche Crosstainment AG und das spanische Chip-Designhaus DS2 stellen auf der Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin ein InHouse Powerline-Modem auf einer PCI-Karte vor. Durch die mobile PCI-Karte kann ein 230 Volt Stromnetz im Gebäude als lokales Netzwerk auf TCP/IP-Basis genutzt werden. Damit können alle Geräte mit PCI-Schnittstelle wie etwa PC, Laptop oder Set-Top-Box über das Stromnetz im LAN kommunizieren.

"Technik revoluzioniert Netzwerkinstallation"

Die theoretische Übertragungsgeschwindigkeit wird mit 50 Mbps angegeben. "Unsere Technik revolutioniert die Netzwerksinstallation. Eine Steckdose findet man überall. Jetzt ist jede Steckdose im Haus auch ein Netzwerksanschluss. Das schafft Flexibilität für Einfamilienhäuser, Wohnanlagen, Büros, Kanzleien, Praxen und Werkstätten", nennt Crosstainment CEO Joachim Kleine möglich Einsatzgebiete. So sollen künftig ohne zusätzliche Installationskosten Internet-Services wie z.B. Video on Demand möglich werden.

Ab dem 4. Quartal 2001 verfügbar

Die Crosstainment AG mit Sitz in Potsdam/Babelsberg hat sich auf den Bereich Cross-Media-Solutions spezialisiert und bietet integrierte Medien-Umgebungen aus TV, Internet, interaktiven TV, DVD, Video on Demand etc. Das Crosstainment PCI-PowerLine-Modem wird über Distributionspartner bzw. in Projekten vertrieben und ist ab dem 4. Quartal 2001 verfügbar(pte)

Share if you care.