China: Mehrere Tote bei Schlammlawine

8. August 2001, 14:23
posten

Durch mehrstündige heftige Niederschläge ausgelöst

Peking - Die Zahl der Opfer bei der Schlammlawine im Nordosten Chinas hat sich nach offiziellen Angaben vermutlich auf 22 erhöht. Bisher seien in der Ortschaft Xiamatang 14 Leichen geborgen worden, acht weitere würden noch vermisst, sagte ein Sprecher des Katastrophenschutzes in der Provinz Liaoning am Mittwoch. "Wir nehmen an, dass sie alle tot sind. Wir haben jede Hoffnung aufgegeben."

Ein schwerer Erdrutsch hatte die Bergstadt am Sonntag heimgesucht. 60 Häuser waren dabei weggerissen worden. Die Schlammlawine war durch mehrstündige heftige Niederschläge ausgelöst worden.

Im chinesischen Bergland kommt es wegen groß angelegter Abholzungen von Bäumen und Gesträuch immer wieder zu heftigen Erdrutschen. Alljährlich sterben hunderte Menschen unter den Schlamm-Massen. (APA/Reuters)

Share if you care.