Topsy Küppers feiert ihren 70. Geburtstag

8. August 2001, 13:03
posten

Ihre Darbietungen sprechen gegen Frauenfeindlichkeit und Faschismus

Wien - Erst im Jänner dieses Jahres hat Topsy Küppers die Leitung der Kleinkunstbühne "Freie Bühne Wieden" abgegeben, auf deren Brettern immer wieder Stars aus der ganzen Welt zu Gast waren. 25 Jahre lang kämpfte die Schauspielerin mit ihren musikalisch-literarischen Programmen überzeugt gegen Frauenfeindlichkeit, Antisemitismus und Faschismus an. Am Freitag, dem 17. August, feiert die gebürtige Deutsche ihren 70. Geburtstag.

Topsy Küppers wurde am 17. August 1931 in Aachen in Deutschland geboren. Nach einer Schauspiel-, Tanz- und Gesangsausbildung waren Hamburg, Berlin und München erste Stationen ihrer Bühnenlaufbahn. In den fünfziger und sechziger Jahren wirkte sie in "typischen Schnulzenfilmen" - so Küppers - wie "Uns gefällt die Welt" oder "Die wilde Auguste" mit.

Gründerin der "Freien Bühne Wieden"

1962 verschlug es sie mit ihrem Mann, dem österreichischen Kabarettisten Georg Kreisler, nach Wien, für Küppers "die bedeutendste Kunststadt der Welt". 1976 - wieder Single - gründete Küppers die "Freie Bühne Wieden" und schrieb mit zahlreichen Produktionen Wiener Kleinkunst-Geschichte, u.a. mit Kreislers Erfolgsstück "Heute Abend Lola Blau".

Vielseitige Programme ...

Nachdenkliches und Unterhaltsames boten sie und ihre MitarbeiterInnen unter anderem in den Programmen "Pardon? Wenn ich abweiche...", "Gehackte Zores", "Weit von wo", "Amoureuses, Scandaleuses, Heiteres und so Weiteres" und "Oldies sind Goldies". SchauspielerInnen wie Erika Pluhar, Christiane Hörbiger, Gerhard Tötschinger, Ernst Stankovski, Werner Schneyder, Louise Martini und Ernst Grissemann gaben sich in den vergangenen Jahren auf den Brettern der "Freien Bühne Wieden" ein Stelldichein.

... und Publikationen

Küppers hat eine Reihe von CDs und Büchern veröffentlicht. In ihrem heuer erschienen Buch "Alle Träume führen nach Wien. Ein Tatsachenroman" erzählt sie das Leben von Vera Kalman. Vom Freud und Leid einer Theaterleiterin in Wien handelt "Lauter liebe Leute. Ein dicker Brief an mein Publikum" (1996).

Mehrfach ausgezeichnet

Für ihre Verdienste wurde Topsy Küppers u.a. mit der Goldmedaille der Stadt Frankfurt, dem Goldenen Verdienstkreuz der Stadt Wien und dem Verdienstkreuz 1. Klasse der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet. 1991 erhielt sie die Ehrenmedaille der Bundeshauptstadt Wien in Silber, 1992 den Berufstitel "Professor" und 1998 das Österreichische Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst.

Unter dem Motto "Geschenke werden ausschließlich in Form von künstlerischen Darbietungen entgegen genommen ..." feiern am Samstag im RadioKulturhaus prominente KünstlerInnen die Doyenne der Wiener Kleinkunst. Mit dabei sind u.a. Dennis Russell Davies, Sandra Kreisler, Birgit Sarata, Trude Marzik, Gusti Wolf und Heinz Zednik. Und natürlich wird auch die Jubilarin selbst ihre schönsten Lieder zum Besten geben. (APA)

Geburtstag: 17. August
"Fest für Topsy": Samstag, 11. August im RadioKulturHaus
  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.