Ungewöhnlicher Feueralarm in der Steiermark

8. August 2001, 12:42
posten

Bäuerin fuhr selbst zum Feuerwehr-Kommandanten um Brand zu melden

Graz - Auf eher ungewöhnliche Weise wurde in den Morgenstunden des Mittwochs die Feuerwehr von Unterlamm (Bezirk Feldbach) alarmiert: Eine Bäuerin, deren Wirtschaftsgebäude in Flammen stand, fuhr persönlich zum Feuerwehrkommandanten, um ihm den Brand zu melden. Das Gebäude brannte trotzdem nieder.

Das Feuer im Wirtschaftsgebäude des Gehöfts in Oberlamm brach gegen 3.00 Uhr aus. Die Besitzerin fand in der Aufregung ihr Mobiltelefon nicht, um die Feuerwehr zu rufen. So setzte sie sich ins Auto und fuhr zum Kommandanten der Feuerwehr Unterlamm. Dieser alarmierte dann seine Kollegen.

Trotz des raschen Löscheinsatzes brannte das Objekt nieder. Einige Schweine kamen in den Flammen um, Personen wurden nicht verletzt. Der Schaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf drei Millionen Schilling. (APA)

Share if you care.