Philatelist wurde Opfer eines Internet-Betrügers

8. August 2001, 11:46
1 Posting

Unbekannte Täter verursachten Schaden von 68.000 Schilling

Ein 25-jähriger Wiener Neustädter ist Opfer eine Betruges via Internet geworden. Der technische Angestellte, begeisterter Philatelist, hatte aus Deutschland im Juni dieses Jahres Briefmarken bestellt, wobei er seine Kreditkartennummer angeben hatte. Laut Polizeidirektion setzten sich unbekannte Täter in den Besitz dieser Nummer und führten in der Folge Warenbestellungen durch. Beträge in der Gesamthöhe von 68.000 Schilling wurden bis Ende Juli vom Konto des 25-Jährigen abgebucht. (APA)
Share if you care.