Zwei israelische Autofahrer im Westjordanland erschossen

8. August 2001, 06:55
posten

Palästinensische Jugendliche bei Gefechten verletzt

Im Westjordanland sind innerhalb weniger Stunden zwei israelische Autofahrer erschossen worden. Ein 40-jähriger Siedler starb nach Einbruch der Dunkelheit in der Nähe von Nablus, nachdem aus einem anderen Wagen auf ihn geschossen worden war und sein Fahrzeug sich überschlagen hatte, wie die Armee mitteilte. Ein anderer Israeli wurde nahe der Stadt Kalkilja in seinem Auto erschossen.

Ebenfalls im Westjordanland starb ein Israeli, als sein Fahrzeug mit dem Auto eines Palästinensers zusammenstieß. Ein zweiter Israeli erlitt bei der Kollision Verletzungen. Wie der israelische Rundfunk berichtete, handelte es sich offenbar um einen Verkehrsunfall.

Kämpfe im Gazastreifen

In der jordanischen Hauptstadt Amman wurde ein israelischer Geschäftsmann vor seiner Wohnung ermordet. Zwei militante arabische Gruppen übernahmen die Verantwortung für die Tat, die jordanischen Behörden vermuteten jedoch einen kriminellen Hintergrund. Der 51-Jährige arbeitete als Diamantenhändler.

Im Gazastreifen kam es an einem Kontrollpunkt der israelischen Armee nahe der ägyptischen Grenze zu Gefechten. Palästinenser warfen Granaten und Brandsätze auf israelische Soldaten. Diese schossen zurück. Dabei wurden zwei palästinensische Jugendliche im Alter von zwölf und 13 Jahren verletzt, wie Ärzte mitteilten. (APA/AP)

Share if you care.