Mehr Kinder für Bayern

7. August 2001, 19:59
posten

CDU-Ministerpräsident Stoiber plant Familienoffensive

München - Der bayerische Ministerpräsident Edmund Stoiber (CSU) hat die mehrfach angekündigte Familienoffensive zum Schwerpunkt der restlichen Legislaturperiode bis zur Landtagswahl 2003 erklärt. "Wir wollen die Rahmenbedingungen für junge Menschen schaffen, dass sie sich für Kinder entscheiden können, ohne befürchten zu müssen, ins soziale Abseits zu geraten", sagte der CSU-Chef am Dienstag in München.

480 Mill. Euro Budget

Geplant ist Stoiber zufolge ein Betreuungskonzept für alle Altersstufen. Von 2002 an sollen jedes Jahr einige 1000 neue Betreuungsplätze vor allem für Kinder unter drei Jahren und für Schulkinder bis zur zehnten Klasse geschaffen werden. Zur Finanzierung sollen auch die 938 Millionen Mark (480 Mill. Euro/6,60 Mrd. S) aus dem Verkauf der bayerischen E.ON-Anteile mit herangezogen werden. (APA/dpa)

Share if you care.