Tschechien startet Vergabe von UMTS-Mobilfunklizenzen

7. August 2001, 18:30
posten

Drei Lizenzen sollen mindestens 20 Milliarden Kronen bringen

Prag - Tschechien hat am Dienstag mit der Vergabe von UMTS-Mobilfunklizenzen begonnen. In einer ersten Bewerbungsrunde gaben zwei Unternehmen, Eurotel und RadioMobil, ihre nicht öffentlichen Angebote beim Prager Telekommunikationsamt ab. Der dritte Betreiber in Tschechien, Cesky Mobil, wollte sich zunächst nicht beteiligen.

Die tschechische Regierung will bis Ende September drei Lizenzen mit einer Laufzeit von 20 Jahren für insgesamt mindestens 20 Mrd. Kronen (590 Mill. Euro/8,12 Mrd. S) verkaufen. In Deutschland waren im August 2000 bei einer Auktion 704 Mrd. S (51,1 Mrd. Euro) für UMTS-Mobilfunklizenzen eingenommen worden. (APA/dpa)

Share if you care.