Desolate Vorstellung des GAK gegen Färöers Torshavn

10. August 2001, 13:47
13 Postings

Akwuegbu scorte in der letzten Minute der Qualifikationspartie zum 2:2 Ausgleich

Torshavn - Elf Jahre nach der österreichischen Fußball-Nationalmannschaft hat sich auch der GAK gegen Amateure der Färöer-Inseln blamiert. Die Grazer Athletiker kamen am Donnerstag im Hinspiel der UEFA-Cup-Qualifikation gegen HB Torshavn nach katastrophaler Leistung über ein 2:2 nicht hinaus. Mortansson brachte mit seinen Toren in der 50. und 59. Minute den Vizemeister 2:0 in Führung, der eingewechselte Akwuegbu (61.,90.) verhinderte die totale Pleite. Am 12. September 1990 hatte das ÖFB-Nationalteam im schwedischen Landskrona gegen die Färöer-Inseln in einem EM-Qualifikationsspiel mit 0:1 verloren.

Eine desolate Leistung

GAK-Trainer Werner Gregoritsch hatte sich den Ausflug in den hohen Norden anders vorgestellt. "Die Mannschaft muss die Partie ernst nehmen und den Gegner unter Druck setzen", hatte er gefordert. Doch davon war nichts zu sehen. Der GAK bot eine desolate Leistung gegen eine Mannschaft, die in etwa Landesliga-Niveau hat. Dass Gregoritsch Brunmayr, Ceh, Ramusch, Tokic und Almer schonte, sollte nicht als Ausrede gelten.

Keine Mittel

Die Torfabrik der Liga, die am Wochenende noch Rapid mit 4:0 vorgeführt hatte, fand gegen die Amateure kein Mittel. Ein einziger Schuss, eher ein Schüsschen von Adu Tutu (16.), fand in der ersten Hälfte den Weg aufs Tor, bedeutete aber keine Gefahr. Mit dem Eintausch von Akwuegbu für Milinkovic wurde das GAK-Spiel auch nur unwesentlich besser.

Mortansson nutzte die Gelegenheit

Und auf der Gegenseite nützte die Hafen-Ballvereinigung aus der Hauptstadt ihre Chance zur Sensation. Barour Mortansson setzte zunächst einen Freistoß aus 20 m über die Mauer ins linke Eck (50.) und erhöhte neun Minuten später nach Pass von Danielsen sogar auf 2:0.

Der Ausgleich

Erst danach erwachte der GAK, kam durch Akwuegbu schnell zum Anschlusstreffer (61.) und startete in der Schlussphase eine Offensive, die sich aber in der Menschenmauer von HB Torshavn fest lief. Als die 300 Zuschauer schon den ersten Sieg im neuen Naturrasen-Stadion feierten (zuvor gab es sechs Niederlagen der Nationalelf), gelang Akwuegbu nach Vorlage von Kulovits doch noch der Ausgleich. (APA)

  • HB Torshavn - GAK 2:2 (0:0)
    Torshavn, Torsvöllur-Stadion, 300 Zuschauer, SR Romans Lajkus/LAT

    Torfolge: 1:0 (50.) Mortansson (Freistoß) 2:0 (59.) Mortansson 2:1 (61.) B. Akwuegbu 2:2 (90.) B. Akwuegbu

    Torshavn: P.N. Jönsen - Fjallsbak, Johannis Jönsen, J.R. Jacobsen, Janus Jönsen - A. Mörköre, Danielsen, Arting, Hogni - Mortansson (91. Nolsöe), R. Jacobsen (87. Djurhuus)

    GAK: Schranz - Hütter - Akoto, Dmitrovic - Standfest, Kulovits, Milinkovic (46. B. Akwuegbu), Aufhauser, Amerhauser - Bazina, Adu Tutu

    Gelbe Karten: Keine bzw. Akoto, Hütter, Amerhauser

    Share if you care.