Casinos Austria steigerten Spielertrag

7. August 2001, 14:20
posten

Ab August werden auch Wetten angeboten

Graz - Die Casinos Austria AG hat im ersten Halbjahr 2001 den Bruttospielertrag um 4,6 Prozent auf 1,495 Mrd. S (108,6 Mill. Euro) gesteigert, sagte Casinos Austria-Generaldirektor-Stellvertreter Emil Mezgolits am Dienstag in Graz. Die Casinos wollen ab August auch bei Wetten einsteigen. Für die Euro-Umstellung sei man gerüstet, schließlich werde man als eines der wenigen zum Jahreswechsel aktiven Unternehmen vom Schilling zum Euro wechseln.

"Euro-Wechselstuben"

Die Produktion der neuen Euro-Jetons ist laut Mezgolits bereits abgeschlossen, die Automatenumstellung vorbereitet. In der Nacht vom 31. Dezember 2001 auf den 1. Jänner 2002 werden die Casinos auf Grund ihrer Öffnungszeiten als erste "Euro-Wechselstuben" zur Verfügung stehen, so Mezgolits. Bei Automaten spielen die Gäste künftig nicht mit Euros, sondern mit Spielmünzen, die einen eigenen Sicherheitscode haben.

Wetten

Ab 24. August werden die Casinos über ihre Tochtergesellschaft "Entertainment" und in Zusammenarbeit mit Printmedien zwei Mal wöchentlich Wetten anbieten. Damit soll das Fußball- und Toto-Publikum angesprochen werden.

Im ersten Halbjahr erbrachten die zwölf österreichischen Casinos mit 248 Spieltischen - dem sogenannten Lebendspiel - und 1.703 Automaten - eine Steuerleistung von von 1,011 Mrd. S (73,5 Mill. Euro) gegenüber 982,0 Mill. S im Vergleichszeitraum des Vorjahres, was einer Steigerung von drei Prozent entspricht. Davon gingen mit 698,4 Mill. S 70 Prozent an den Bund, mit 197,8 Mill. S 20 Prozent an die Gemeinden und mit 114,8 Mill. S zehn Prozent an die Länder.

Besucherminus

Die Casinos konnten in den ersten sechs Monaten heuer 1.382.278 Besuche verzeichnen, was einem Minus von 1,1 Prozent entspricht. Die leicht gesunkene Besucherzahl konnte jedoch durch einen von 7,462 Mrd. S auf 7,808 Mrd. S erhöhten Jeton- und Münzverkauf wettgemacht werden, was einem Plus von 4,6 Prozent gleichkommt. An Jackpotgewinnen wurden 110,4 Mill. S ausgeschüttet.

Automatengeschäft

Mezgolits will künftig verstärkt auf das Automatengeschäft setzen, da dieser Bereich im ersten Halbjahr ein Wachstum von 7 Prozent von 874,06 (63,5 Mill. Euro) auf 935,98 Mill. S (68,0 Mill. Euro) einspielte. Der Anteil der Automatenspielergebnisse am Bruttospielertrag beträgt mittlerweile 62,6 Prozent, 1990 lag er noch bei 33 Prozent. Das "Lebendspiel" an den Tischen spielte bis Juni 559,30 Mill. S nach 555,09 Mill S. im ersten Halbjahr 2000 herein. (APA)

Share if you care.