Niederlande: "Fahrrad- Streit" beigelegt

7. August 2001, 15:57
posten

Universitätsstadt verzichtet auf rote Fahrrad-Aufkleber für Asylbewerber

Den Haag - Asylbewerber in der niederländischen Universitätsstadt Leiden müssen nun doch nicht mit auffallend gekennzeichneten Fahrrädern durch die Stadt fahren. Ein roter Aufkleber mit Hinweis auf das örtliche Asylantenzentrum werde entgegen einer ersten Planung nicht angebracht, bestätigte ein Sprecher der Asylantenbetreuung am Dienstag. Der Plan hatte nach Bekanntwerden zu erheblicher Entrüstung geführt.

Die deutlich sichtbare Kennzeichnung auf der Stange unter dem Sattel sollte deutlich machen, "dass das Fahrrad nicht gestohlen ist", hatte eine Sprecherin am Morgen zur Verteidigung des Plans erklärt. In der Bevölkerung sei das Vorurteil verbreitet, dass Asylsucher die von ihnen benutzten Räder entwendet hätten. Dass der Aufkleber den Radler aber auch sofort als Asylsucher erkennbar mache, sei eben unvermeidbar, hatte sie gesagt. Die Initiative mit der roten Kennung sei im übrigen mit der Polizei abgesprochen gewesen.(APA/dpa)

Share if you care.