22. BSE-Fall in der Schweiz im Jahr 2001

8. August 2001, 20:29
posten

Kuh kam erst nach dem Tiermehlfütterungsverbot auf die Welt

Bern - Die Zahl der BSE-Fälle der Schweiz in diesem Jahr ist auf 22 gestiegen. Der jüngste Fall von Rinderwahnsinn wurde im Kanton Zug entdeckt.

Die erkrankte Kuh ist laut der neusten Statistik des Bundesamtes für Veterinärwesen (BVET) im Jahr 1995 - fünf Jahre nach dem Tiermehlverfütterungsverbot - auf die Welt gekommen. Beim betroffenen Tier konnte der klinische Verdacht durch Labormethoden bestätigt werden. Damit ist die Zahl der klinischen Verdachtsfälle im Jahr 2001 auf neun gestiegen. (APA/sda)

Share if you care.