Gay-Sport: Sensation durch "Aufschlag Wien"

7. August 2001, 10:46
3 Postings

Österreicher holten EM-Gold im Volleyball

Schon von einer Medaille zu träumen, war kühn: Doch als am Sonntag, den 5. August 2001, das Finale der Schwul-Lesbischen Europameisterschaften in Hannover (Deutschland) zu Ende ging, stand fest: Gold für "Aufschlag Wien" - der erste Titel für Österreich in einer Mannschaftssportart seit Einführung der Eurogames 1992. Damit erhält Aufschlag Wien auch den European Challenge Cup für die beste europäische Schwulenmannschaft im Volleyball.

Die Wiener gaben während der gesamten Meisterschaften nur einen einzigen Satz ab, im Semifinale gegen den späteren Bronze-Medaillengewinner SC Janus aus Köln. Das anspruchsvolle Finale gegen Abseitz Stuttgart wurde letztlich relativ klar mit 25:21 und 25:16 gewonnen.

Der Europameistertitel markiert den größten Erfolg in der Geschichte von "Aufschlag Wien". Das Team war erst mit dieser Saison in die höchste europäische Volleyball-Liga aufgestiegen.

Die Eurogames werden von den European Gay And Lesbian Sports Federation (EGLSF) organisiert. Sie fanden vom 2.-5. August 2001 in Hannover statt. "Aufschlag Wien" ist Österreichs größter schwul-lesbischer Sportverein (Badminton, Volleyball, Laufen).

Resultate:

  • Finale:
    Aufschlag Wien (AUT) - Abseitz Stuttgart (GER) 2:0

    Gold und Europameister: Aufschlag Wien (AUT)
    Silber: Abseitz Stuttgart (GER)
    Bronze: SC Janus Köln (GER)

    Share if you care.