Die verheerendsten Tunnelunglücke der vergangenen Jahre

6. August 2001, 17:36
posten

Immer wieder Tote und Verletzte

Wien - Die folgenschwersten Unglücke der vergangenen Jahre ereigneten sich im Montblanc-, im Tauerntunnel und am Kitzsteinhorn, bei denen immer wieder Reisende zu Tode gekommen oder verletzt worden sind und es enormen Sachschäden gab. Auch heute, Montag, ereignete sich nach einem Verkehrsunfall ein Brand im Gleinalmtunnel in der Steiermark. Die APA bringt die schwersten Tunnelunglücke der vergangenen Jahre.

10. April 1995: Drei Todesopfer fordert ein Brandinferno im Pfändertunnel in Vorarlberg. Bei den Toten handelte es sich um eine Familie aus Deutschland, die auf dem Weg in den Urlaub war. Vier Personen werden verletzt. Zum Feuer kam es, nachdem ein Autofahrer aus Italien kurz eingeschlafen und in der Folge frontal auf einen Lkw geprallt war.

10. Februar 1996: Nach einwöchigen Suchaktionen bergen Rettungkräfte auf der nordjapanischen Insel Hokkaido die Leichen von 20 Menschen aus einem eingestürzten Straßentunnel.

18. März 1996: In einem Autotunnel bei Palermo in Italien explodiert ein Tanklastzug, auf den ein Kleinbus aufgefahren war. Das Feuer greift auf 19 Autos über. Bilanz: Fünf Tote, 26 Verletzte.

18. November 1996: Unter dem Ärmelkanal im Eurotunnel gerät ein Lkw auf einem Frachtzug in Brand. Erst nach fünf Stunden hat die Feuerwehr die Flammen unter Kontrolle. Von den in Sicherheit gebrachten etwa 30 Zuginsassen erleiden etliche schwere Rauchvergiftungen.

24. März 1999: Nach einem Lkw-Unfall kommt es im Montblanc-Tunnel zwischen dem französischen Chamonix und dem italienischen Courmayeur zu einem Brand, dem 42 Menschen zum Opfer fallen. Die genaue Ursache für das Ausmaß des Unglücks ist bisher noch nicht geklärt.

29. Mai 1999: Nach einer durch einen Lkw ausgelösten Massenkarambolage bricht im Tauerntunnel in Salzburg ein Brand aus. Zwölf Menschen kommen ums Leben, 42 werden zum Teil schwer verletzt.

10. Jänner 2000: Ein neuerlicher Brand im Tauerntunnel verläuft glimpflich. Ein Lastwagen fängt Feuer, Fahrer und Insassen aller beteiligten Autos können sich retten.

10. Juli 2001: Ein schwerer Verkehrsunfall mitten im Tauerntunnel konnte durch die rasche Reaktion eines Villacher Kraftfahrers Ärgeres verhindern. Dem Mann war es gelungen, den nach einem Frontalzusammenstoß in Brand geratenen Pkw rasch zu löschen. (APA)

Share if you care.