Das übrige Hollywood-Angebot ist eine "Schande"

8. August 2001, 11:57
posten

Colonel Curtz in neuem Zelluloidglanz - "Apocalypse Now Redux"

New York - "Apocalypse Now Redux", die Neufassung des 22 Jahren alten Klassikers "Apocalypse Now" von Meisterregisseur Francis Ford Coppola, erntete von der US-Kritik einhelliges Lob. Das um seinerzeit geschnittene Szenen auf jetzt fast dreieinhalb Stunden erweiterte Werk lief vorerst nur in zwei Filmtheatern in New York und Los Angeles und damit noch außer Konkurrenz.

Meisterschaft kommt erst jetzt zur Geltung

Coppolas legendäres Vietnam-Drama in der Neufassung sei das eigentliche Filmereignis des gesamten Kino-Sommers, so die Kritik. Verglichen damit sei das übrige Hollywood-Angebot eine "Schande", schrieb "USA Today". Erst jetzt komme die ganze Meisterschaft des Coppola-Werks voll zur Geltung, hieß es in der "New York Times".

Neue Szenen: Sheen und Brando und ... Erotik

Zu den neuen Szenen, die bislang unter Verschluss lagen, gehört eine, in der Marlon Brando als der halb wahnsinnige Colonel Kurtz dem gefangenen Captain Willard (Martin Sheen) Artikel aus dem "Time"- Magazin vorliest und sie als Lügen entlarvt. Überraschend hat die Neufassung, 49 Minuten länger als das Original, auch erotische Seiten. Willard geht mit der französischen Besitzerin einer Gummiplantage ins Bett, die im Original gar nicht auftauchte. Und Willards Boots-Crew bezahlt Sex mit Playboy-Bunnies mit einer Ladung Kerosin. (APA/dpa)

NACHLESE:
Neu synchronisierte, längere "Apocalypse Now" kommt im Oktober.
Thomas Fritsch wird Marlon Brandos Stimme

Share if you care.