Lokführer-Streik führt zu Zug-Ausfällen in Nordspanien

6. August 2001, 13:33
posten

8.500 Reisende saßen zeitweise fest

Barcelona - Ein "wilder Streik" von spanischen Lokomotivführern hat den Eisenbahnverkehr zwischen Barcelona und der französischen Grenze durcheinander gebracht. Wie der spanische Rundfunk am Montag berichtete, fielen wegen des Ausstands auf der Strecke zwischen der nordspanischen Metropole und der Grenzstadt Portbou seit Sonntag mehr als 20 Züge aus.

Viele Züge hatten über zwei Stunden Verspätung. 8.500 Reisende saßen zeitweise fest. An dem unbefristeten Streik beteiligten sich 14 Lokführer, die mit den Arbeitszeiten unzufrieden sind. Der Ausstand wurde von den Gewerkschaften nicht unterstützt. (APA/dpa)

Share if you care.