"That's my Bush" wird eingestellt

6. August 2001, 16:49
6 Postings

... auch Klestil als Nazi konnte die Quoten nicht retten

Der US-Kabelsender Comedy Central hat jene Unterhaltungsserie, in der Österreichs Bundespräsident Thomas Klestil in einer Folge als Nazi dargestellt ist (etat.at berichtete), eingestellt. In der Serie "That's my Bush" drehte sich alles rund um den neu amtierenden US-Präsidenten George W. Bush, der als Tolpatsch dargestellt wird. In der erwähnten Folge löst Bush einen Konflikt mit Österreich aus, in deren Laufe Präsident Klestil stirbt.

"Finanziell einfach nicht mehr leistbar"

Der Sender begründete die Einstellung mit hohen Kosten von einer Mio. Dollar pro Folge und im Vergleich dazu geringen Quoten. Hatte die erste Folge am 4. April noch 2,9 Mio. Zuschauer, so sank diese Zahl im Laufe der Wochen auf 1,7 Millionen. "Es war ein qualitativer Erfolg, aber finanziell einfach nicht mehr leistbar", so Comedy-Central-Sprecherin Lisa Chader.

Kinofilm in Planung

Die beiden Produzenten Trey Parker und Matt Stone, die auch für die Unterhaltungsserie South Park verantwortlich sind, wollen nun aus dem Serienstoff einen Kinofilm produzieren. In "George W. Bush and the Secret of the Glass Tiger" rettet der schusselige Präsident die Nation vor einer chinesischen Invasion. Drehstart und Veröffentlichungstermin sind noch nicht bekannt. (pte)

Share if you care.