Großbritannien: Pädophile Priester sollen ins Rehabilitationszentrum

6. August 2001, 12:31
posten

Kirchen reagieren auf Vorwürfe wegen zu laxen Vorgehens

London/Wien - Verurteilte pädophile Priester der katholischen und anglikanischen Kirche Großbritanniens sollen nach ihrer Haftentlassung künftig in Rehabilitationszentren behandelt werden. Laut einem Bericht der britischen Zeitung "Sunday Telegraph" sollen entsprechende Häuser an geheimen Orten von beiden Kirchen finanziert werden, berichtete Kathpress.

Vorwürfe

Die Kirchen reagieren damit auf Vorwürfe, sie verfolgten das Problem des sexuellen Missbrauchs von Kindern nicht entschlossen genug. Nach Aussage eines Psychologen sollen die Täter mit den Auswirkungen ihrer Tat konfrontiert werden.

Skandale

In den vergangenen fünf Jahren hatten zahlreiche Pädophilie-Skandale sowohl die katholische als auch die anglikanische Kirche erschüttert. Mehr als 50 Priester und Laienmitarbeiter sind derzeit wegen Kindesmissbrauchs inhaftiert. Mehrere Kirchenführer waren wegen angeblich halbherzigen Vorgehens gegen Pädophile öffentlich angegriffen worden. Auch dem Oberhaupt der katholischen Kirche in England und Wales, Kardinal Cormac Murphy-O'Connor, wurde vorgeworfen, als Bischof von Arundel und Brighton nicht gegen einen seiner Priester vorgegangen zu sein.

Die Opfer von sexuellem Missbrauch sowie ihre Angehörigen kritisierten laut dem Bericht die Entscheidung als unzureichend. Sie sprachen sich für eine weiter gehende Behandlung aus. Zudem forderten sie die Einrichtung eines kirchlich finanzierten Zentrums für die Opfer. (APA)

Share if you care.