Ben-Eliezer ruft Arafat zu neuen Verhandlungen auf

7. August 2001, 12:32
posten

"Der Einzige, der Waffenstillstand durchsetzen kann"

Jerusalem - Der israelische Verteidigungsminister Benjamin Ben-Eliezer hat den palästinensischen Präsidenten Yasser Arafat zu einem Waffenstillstand und zur Rückkehr an den Verhandlungstisch aufgefordert. Für die Nahost-Krise gebe es keine militärische Lösung, sagte Ben-Eliezer am Montag im israelischen Rundfunk. Zugleich verteidigte er Israels tödliche Vergeltungsschläge gegen palästinensische Untergrundkämpfer.

Arafat sei der Einzige, der unter den Palästinensern einen Waffenstillstand durchsetzen könne, wenn er dies wolle, sagte Ben-Eliezer. Es sei dringend notwendig, die politischen Gespräche auf der Grundlage des Mitchell-Friedensplans wieder aufzunehmen. Die Empfehlungen der vom früheren US-Senator George Mitchell geleiteten Kommission sehen vertrauensbildende Maßnahmen vor, insbesondere einen totalen israelischen Siedlungsstopp in den Palästinensergebieten.

Nach Angaben Ben-Eliezers verhindern die israelischen Geheimdienste mit Hilfe der Bevölkerung rund 80 Prozent aller gegen israelische Ziele gerichteten terroristischen Anschläge. Am Samstag war ein Raketenangriff der israelischen Armee auf den Fatah-Führer Marwan Barguti im Westjordanland fehlgeschlagen. Die palästinensische Führung hatte daraufhin die regelmäßigen Sicherheitsgespräche mit den Israelis bis auf weiteres eingestellt. (APA/AP)

Share if you care.