CD-Kopierschutz kann Stereo-Anlage zerstören

7. August 2001, 11:53
16 Postings

Störgeräusche bei gebrannten Audio-CDs setzen Lautsprecher außer Kraft

Ein Bericht des New Scientist sorgt für Aufregung in der Musikbranche. Die Autoren kommen zu dem Ergebnis, dass verschiedene der neueingeführten Kopierschutzmechanismen Hi-Fi-Anlagen zerstören können. Das Abspielen von gebrannten CD-Rs fügt den Lautsprechern dabei enormen Schaden zu.

Störgeräusche als Killer

Viele Kopierschutzmechanismen bauen gezielt Fehler in die Audio-CDs ein. Wird dieser Datenträger dann normal abgespielt, werden die Störungen ausgefiltert. Wird die CD jedoch gebrannt, werden die Störgeräusche auf der CD-R aktiv. Die Kopierschutzprogramme erlauben ein gezieltes Einstellen der Intensität der Störgeräusche. In manchen Fällen ist der Schutz so eingestellt, dass er gezielt die Lautsprecher überlastet, bis diese ein "qualvolles" Ende erleben. Allerdings ist noch nicht bekannt welches Kopierschutzprogramm, wie gefährlich sein wird, da viele Hersteller noch an einer endgültigen Fassung arbeiten. (red)

Share if you care.