Ringelblumensalbe hilft bei Grill-Unfällen

6. August 2001, 11:04
5 Postings
Wien - Gerade an den warmen Sommerabenden häufen sich die Grillunfälle. Oft sind es nur kleinflächige Verbrennungen, die zu versorgen sind. Wie in den Homöopathie-Nachrichten vom August berichtet wird, eignet sich die Ringelblumensalbe ideal zur Wundversorgung.

Die "Calendula officinalis", so der lateinische Name, sei schon seit Jahrhunderten als wirksame Arznei bei der Behandlung von Verletzungen aller Art bekannt, hieß es. Die verbrannte Stelle müsse erst solange unter fließendem kalten Wasser gekühlt werden, bis der Schmerz nachlässt. Danach könne die verletzte Stelle mit der homöopathischen Ringelblumensalbe behandelt werden. Bei großen oder sehr schweren Verbrennungen sollte aber natürlich ein Arzt aufgesucht werden. (APA)

Share if you care.