Wolford überrascht mit Umsatzsteigerung

6. August 2001, 15:03
posten

Besonders die US-Geschäfte legen im Periodenvergleich zu - Aktien steigen

Bregenz/Wien - Der börsenotierte Vorarlberger Strumpf- und Body-Hersteller Wolford AG erzielte im 1. Quartal (per 31. Juli) des Geschäftsjahres 2001/2002 in der Gruppe ein Umsatzplus von 12 Prozent von 24,7 Mill. Euro auf 27,6 Mill. Euro (380 Mill. S), teilte das Unternehmen am Montag mit.

Erholung

Der Markenumsatz sei um 11 Prozent gestiegen. Ergebniszahlen für das 1. Quartal will Wolford am 17. September bekannt geben. In den europäischen Kernmärkten sei im 1. Quartal bei den Erlösen eine Erholung eingetreten und die Dynamik in den neuen Luxusmärkten halte an, erklärte Wolford weiter. So sei der Umsatz im 1. Vierteljahr in Italien um 33 Prozent geklettert, in der Schweiz sowie in Skandinavien und Fernost um jeweils 21 Prozent. In den USA habe man im Periodenvergleich 17 Prozent Umsatzplus erzielt, in Holland und Deutschland 11 Prozent, in Frankreich 9 Prozent.

Der Boutiquenumsatz habe sich im Quartalsvergleich um 13 Prozent von 9,1 auf 10,3 Mill. Euro (141,7 Mill. S) erhöht. In den Wolford-eigenen Boutiquen sei der Umsatz um 19 Prozent gewachsen, womit der Anteil am Gesamtumsatz 21 (20) Prozent erreicht habe. Die Umsatzdaten für das 1. Halbjahr 2001/02 will Wolford am 6. November bekannt geben, die Ergebnisdaten dann am 11. Dezember.

Aktien steigen

Wolford-Aktien stiegen nach Bekanntgabe von Umsatzzahlen für das erste Quartal um 4,07 Prozent auf 18,15 Euro (8.586 Stück). Händler zeigten sich jedoch vorsichtig bezüglich der veröffentlichten Umsätze. "Man sollte auf jeden Fall die Ergebniszahlen abwarten", hieß es im Handel.

Ergebniseinbruch im vergangenen Jahr

Im vergangenen Geschäftsjahr erlitt der Strumpf- und Bodyhersteller einen Ergebniseinbruch.Der Jahresüberschuss sackte um 84,66 Prozent auf 680.000 EURO ab. Das Betriebsergebnis (Ebit) schrumpfte um mehr als die Hälfte auf 2,95 Mio. EURO. Die Ebit-Marge halbierte sich gegenüber dem Jahr zuvor auf zwei Prozent. Die Dividende wurde darauf hin gestrichen. Als Erklärung wurde seitens der Firma der Innovationsschub zur Sicherung der Marktführerschaften in einem negativen Umfeld und Lieferprobleme mit den Hauptartikeln angeben. (APA)

Share if you care.