Grosny von russischen Truppen abgeriegelt

5. August 2001, 15:22
posten

Soldaten auf der Suche nach Separatisten

Wladikawkas - Russische Truppen haben am Sonntag die tschetschenische Hauptstadt Grosny abgeriegelt. Der Verkehr von und nach Grosny wurde unterbrochen, wie die russische Nachrichtenagentur Interfax berichtete. Soldaten durchkämmten die Straßen auf der Suche nach Separatisten. Der Militärkommandant von Grosny, General Sergej Kisjum, nannte die Sicherheitslage auf Grund der Blockade ruhiger als sonst.

Der Leiter des Pressebüros des Bürgermeisters von Grosny, Ruslan Martagow, kritisierte die Abriegelung dagegen als unnötig. Sie nütze den Rebellen, da sie nicht überzeugend begründet sei und dem Ansehen der Separatisten Auftrieb verschaffe. Die russischen Truppen befinden sich vor dem Jahrestag der Einnahme Grosnys durch Rebellen gegen Ende des Ersten Tschetschenienkriegs 1996 im August in erhöhter Alarmbereitschaft. (APA/AP)

Share if you care.