Machtkampf nach Verschiebung der Amtseinführung Khatamis

6. August 2001, 13:32
posten

Parlamentspräsident Karroubi: Vereidigung am Dienstag

Teheran - Nach der Verschiebung der Amtseinführung von Präsident Mohammad Khatami durch das geistliche Oberhaupt Ayatollah Ali Khamenei hat der iranische Parlamentspräsident Mehdi Karroubi dem Wächterrat einen Kompromiss vorgeschlagen. Ein Komitee solle den Konflikt zwischen Parlament und Wächterrat lösen, sagte Karroubi am Sonntag vor dem Abgeordnetenhaus (Majlis) in Teheran.

Der iranische Präsident Mohammad Khatami soll nun offenbar am Dienstag für seine zweite Amtsperiode vereidigt werden. Die Zeremonie werde in einer öffentlichen Sitzung des Parlaments (Majlis) vollzogen, sagte Parlamentspräsident Mehdi Karroubi am Sonntag laut Fernsehberichten.

Das geistliche Oberhaupt Ayatollah Ali Khamenei hatte die für Sonntag geplant gewesene Vereidigung Khatamis verschieben lassen, nachdem das Parlament zwei Kandidatenlisten für die Besetzung des islamischen Wächterrats abgelehnt hatte.

Am Sonntag ist es im Teheraner Parlament zu hitzigen Debatten gekommen. Anschließend zogen sich die Abgeordneten zu Beratungen hinter verschlossenen Türe zurück. (APA)

Share if you care.