Favoriten "trabten" über 100m in die nächste Runde

5. August 2001, 11:30
posten

Angetrieben von Donovan Bailey, erzielte Ato Boldon die schnellste Zeit

Edmonton - In den 100-m-Vorläufen der Leichtathletik-WM in Edmonton ging am Samstag der "Psychokrieg" unter den amerikanischen Stars und Favoriten weiter. Weltrekordhalter Maurice Greene trabte in 10,30 Sekunden durchs Ziel, der Jahres-Schnellste Tim Montgomery antwortete mit 10,37. Am schnellsten von allen 103 Teilnehmern lief der Olympia-Zweite Ato Boldon aus Trinidad (10,13) die Sprintdistanz.

Boldon wurde bei Windstille vom bereits 34-jährigen Donovan Bailey zur Vorlaufbestzeit getrieben. Der kanadische Olympiasieger von 1996 und frühere Weltrekordhalter begann seine Abschiedsvorstellung vor dem kanadischen Publikum unerwartet stark. (APA)

Share if you care.