"Figo" auf Taubenjagd

4. August 2001, 15:59
posten

Real Madrid will nicht mehr hinnehmen, dass die Vögelchen das ehrwürdige Bernabeu beschmutzen

Madrid - Real Madrid hat erneut auf dem Transfermarkt zugeschlagen: Figo II ist im Bernabeu gelandet. Der soll im Gegensatz zu seinem portugiesischen Namensvetter allerdings nicht auf Tore-, sondern auf Taubenjagd gehen. Bei dem neuen "Figo" handelt sich um einen von vier Falken, die eine Kolonie von Tauben aus dem Bernabeu-Stadion vertreiben sollen.

Die Tauben beschmutzen mit ihrem Kot nicht nur die Tribünensitze, sondern sie picken auch die Saatkörner aus dem "heiligen Rasen", berichtete das Sportblatt "Marca" am Samstag. Die Tauben verhinderten, dass das Gras auf dem Spielfeld richtig nachwachse. Mit dem Einsatz der Falken nimmt Real sich ein Beispiel am Liga-Konkurrenten Athletic Bilbao. Die Basken hatten 1999 mit Erfolg einen Raubvogel mit dem Namen "Tyson" unter Vertrag genommen. (APA/dpa/red)

  • Artikelbild
    montage: rob
Share if you care.