Erneut Aufregung um "pornografisches" Yahoo

4. August 2001, 13:47
2 Postings

Wieviel Nacktheit zu sehen ist, wird für jedes Land einzeln ermittelt

Vor drei Monaten kündigte Yahoo an, auf Sex-Werbung auf ihren Seiten verzichten zu wollen. Nun scheint es jedoch als ob das Geschäft doch zu lukrativ für das Unternehmen ist, denn es sind einige Ausnahmen und spezielle "Länderangebote" geplant.

Kein Sex in Amerika

Tatsächlich verschwinden Erotikangebote und Sex-Werbungen auf den amerikanischen Seiten, auf andere Länder soll dies aber keine Auswirkung haben. So gibt es auf den europäischen Portalen noch immer und teilweise verstärkt eindeutige Anzeigen zu sehen.

Kein Widerspruch

Für das Unternehmen stellt diese Vorgehensweise keinen Widerspruch dar, da von Anfang an nur die amerikanischen Seiten zensiert werden sollten. Wie eine Sprecherin von Yahoo mitteilte wird jede Zweigstelle von Yahoo die Sitten und Gesetze des entsprechenden Landes einhalten. Es werde für jedes Land zu einer speziellen Regelung kommen, kündigte die Unternehmenssprecherin an.(red)

Share if you care.