Pavel überrascht in Montreal

7. August 2001, 10:44
posten

Der ungesetzte Rumäne bezwingt im Finale Favorit Rafter

Montreal - Der 27-jährige Rumäne Andrej Pavel hat am Sonntag durch einen 7:6,2:6,6:3-Finalsieg über den als Nummer neun gesetzten Australier Patrick Rafter überraschend das mit 2,95 Millionen Dollar dotierte Masters-Series-Tennisturnier in Montreal gewonnen und kassierte für den größten Erfolg seiner Karriere mit 400.000 Dollar (454.236 Euro/6,25 Mio. S) das bisher höchste Preisgeld. Rafter verlor nach dem Endspiel von Wimbledon sein zweites Finale in Folge.

Der in Deutschland lebende Pavel, der als erster Rumäne seit Ilie Nastase 1975 ins Finale der Canadian Open eingezogen war, verdankte bei hohen Temperaturen den Sieg in erster Linie seiner bessereren physischen Verfassung. Der Rumäne, der bei seinen zwei diesjährigen Auftritten in St. Pölten (gegen den Schweden Magnus Gustafsson) und Kitzbühel (Aufgabe gegen den Spanier Galo Blanco) jeweils im Viertelfinale ausgeschieden war, verzeichnete damit seinen dritten Titelgewinn nach Tokio 1998 und St. Pölten im Vorjahr. (APA)

Share if you care.