Pierce Brosnan ist unter der Haube

4. August 2001, 15:51
posten

Ex-Model Keely Shaye-Smith hat sie ihm aufgesetzt

Dublin - Der irische Schauspieler Pierce Brosnan (49), als britischer Geheimagent James Bond zu Ruhm und Reichtum gekommen, hat geheiratet - aber niemand sollte die Details erfahren. Völlig abgeschirmt von der Öffentlichkeit hat Brosnan am Samstagnachmittag dem ehemaligen amerikanischen Fotomodell Keely Shaye-Smith (37) das Jawort gegeben.

Allerdings gab es für die Trauung in der Ballintubber-Abtei in der westirischen Grafschaft Mayo zunächst keine offizielle Bestätigung: Brosnan hat die Rechte für die gesamte Berichterstattung über seine Hochzeit angeblich für über 22 Millionen Schilling an das britische Klatschmagazin "Hello" verkauft.

Nach der Trauung waren 100 Gäste, über deren Identität ebenfalls wenig zu erfahren war, zu einem Empfang in das rund 500 Jahre alte Schloss Ashford im Dorf Cong eingeladen, wo das gesamte Personal sich schriftlich zu absolutem Stillschweigen über die Ereignisse hatte verpflichten müssen.

Versuchsreihe

Für Brosnan war es die zweite Heirat. Seine erste Frau Cassandra war 1990 an Krebs gestorben. Er sorgte zunächst alleine für den gemeinsamen Sohn Sean sowie die zwei Kinder aus einer früheren Ehe seiner Frau.

Schon drei Mal hatten Brosnan und Shaye-Smith ihre Hochzeit absagen müssen. Einmal wurden sie zusammen mit ihrem vier Jahre alten Sohn Dylan Thomas in Kalifornien vom Hochwasser eingeschlossen. Dann zog sich Brosnans Sohn Sean bei einem Autounfall schwere Verletzungen zu.

Der dritte Termin wurde abgesagt, weil Shaye-Smith zum zweiten Mal schwanger war. Das Kind, Paris Beckett, wurde im Februar geboren. Die beiden, die sich seit 1994 kennen, haben bereits einen sechs Jahre alten Sohn, Dylan. Einige Wochen vor der Hochzeit hatte Brosnan gesagt: "Es wäre schön, noch eine Tochter zu haben. Aber ich möchte doch lieber jetzt sagen: Das wars, keine Kinder mehr. Ich habe das Gefühl, dass ich an den Punkt komme, an dem ich zu alt bin. Ich zögere, das auch nur auszusprechen. Aber es wäre wohl unfair, noch ein Kind zu haben. Und ich glaube, Keely denkt genau so." (APA)

Share if you care.