Österreichs "Ziele der Auslandskulturpolitik"

5. August 2001, 23:28
posten

Ferrero-Waldner und Morak laden zu Tagung im September

Wien - Die heurige Auslandskulturtagung des Außenministeriums trägt das Motto "Zwischen Kultur und Politik - Zu den Zielen der Österreichischen Auslandskulturpolitik". Außenministerin Benita Ferrero-Waldner und erstmals auch Kunststaatssekretär Franz Morak werden die Veranstaltung, die am 3. und 4. September 2001 in Wien stattfinden wird, eröffnen und dabei "die Herausforderungen der grenzüberschreitenden Kulturarbeit aufzeigen", teilte das Außenministerium mit.

In vier Workshops sollen die Fragen nach der Möglichkeit der kulturellen Präsenz Österreichs in globalen Kulturzentren, dem Beitrag der Kultur zur regionalen Partnerschaft ("Schwerpunkt Mitteleuropa"), nach dem "(Außen)Politischen an der Auslandskulturarbeit" und ob Auslandskulturarbeit mit Entwicklungspartnern nachhaltige Beiträge zur Stabilität und Demokratie liefern kann, erörtert werden. Als Impulsreferenten wurden Hans Hollein, Erhard Busek, Robert Bilek und Peter Marboe eingeladen. Auch das Konzept "Auslandskultur Neu" soll erläutert werden. (APA)

Share if you care.