Derby-Stimmung in Ried

4. August 2001, 18:35
posten

Salzburg muss zu den noch ungeschlagenen Wikingern

Wien - Neben dem FC Tirol ist nur noch SV Ried unbesiegt, diese stolze Serie wollen die Innviertler auch im Heimspiel gegen Salzburg verteidigen. "Salzburg ist in der Defensive perfekt organisiert, da hat Hans Backe ganze Arbeit geleistet", gibt es von Ried-Coach Alfred Tatar, dessen Substitutionsprinzip diesmal Regisseur Herwig Drechsel ersetzen muss, Lob für den Kollegen.

Der Schwede gibt dieses aber umgehend zurück: "Wie Ried bei der Austria fightete und ein 0:2 umdrehte, war sehr beeindruckend. Sie sind in ausgezeichneter Form, haben eine eingespielte Mannschaft mit Kontinuität und sind Favorit. Aber wir wollen trotzdem den Sieg des Frühjahres wiederholen." (APA)

SV Ried - SV Salzburg
(Rieder Stadion, Samstag, 19:30 Uhr, Plautz)

Ried: Oraze - Stieglmaier - A. Jank, Steininger - Rothbauer, Angerschmid, Glasner, Radovic, Ortlechner - Akagündüz, Lauwers Ersatz: Razenböck - Kührer, Laimer, Winkelbauer, Wawra, Forster Es fehlen: Nentwich, Feichtinger, Drechsel (alle verletzt) Fraglich: Forster

Salzburg: Arzberger - Früstük/Lopez, Szewczyk, Ch. Jank, J. Suazo - Kitzbichler, Feiersinger/Früstük, M. Suazo, A. Korsos - Laessig, Carcamo/Sigthorsson Ersatz: Claudio Hassler - Pfeifenberger, Pamminger, Fading, Schriebl, Friedl Es fehlt: Safar (verletzt) Fraglich: Feiersinger (Ischias-Probleme)

Share if you care.