Touristen in Uganda getötet: Verdächtiger festgenommen

3. August 2001, 12:34
posten

Täter waren vermutlich Rebellen aus Ruanda

Kampala - Mehr als zwei Jahre nach den Morden an ausländischen Touristen in Uganda ist ein Verdächtiger festgenommen worden. Im März 1999 waren vier Briten, zwei Amerikaner, zwei Neuseeländer und ein Ökologe aus Uganda, die sich im Bwindi-Nationalpark Gorillas ansehen wollten, verschleppt und mit Macheten getötet worden.

Bei den Tätern handelte es sich vermutlich um Rebellen aus Ruanda. Der festgenommene Mann ist nach Medienberichten derzeit in Kampala. An der Festnahme waren sowohl Ermittler aus Uganda als auch aus den USA beteiligt. (APA/dpa)

Share if you care.