Microsoft setzt auf WLAN statt Bluetooth

3. August 2001, 11:52
posten

Softwarekonzern schließt sich WECA-Allianz an

Microsoft will künftig verstärkt an der Entwicklung von Wireless-LAN-Lösungen mitarbeiten. Der Softwarekonzern hat sich dafür der Wireless Ethernet Compatibility Alliance (WECA) angeschlossen. Die Non-Profit-Organisation wurde 1999 von sieben führenden Netzwerkunternehmen gegründet, um "Wireless Fidelity" (Wi-Fi) als Industriestandard zum drahtlosen Austausch von Daten zwischen IEEE802.11-kompatiblen Endgeräten zu etablieren.

"Komplettierung einer bereits starken Allianz"

Analysten werten den Schritt von Microsoft als weiteres Indiz für einen Schwenk von Bluetooth in Richtung des konkurrierenden IEEE802.11-Standards. Die WECA selbst kommentiert den prominenten Zugang als "Komplettierung einer bereits starken Allianz." Die WECA-Allianz wurde von 3 Com, Agere, CiscoMicrosoft, Intermec, Intersil, Nokia und Symbol gegründet und hat mittlerweile über 100 Mitglieder. Mehr als die Hälfte davon haben ein oder mehrere zertifizierte WLAN-Produkte am Markt. Nach Berichten von US-Medien soll auch Intel der Allianz beitreten wollen. (pte)

Share if you care.