Japan will weniger Geld ausgeben

3. August 2001, 11:44
posten
Tokio - Die japanische Regierung will ihren Haushalt im Fiskaljahr 2002/2003 nach Worten von Wirtschaftsminister Heizo Takenaka um netto drei Bill. Yen (27,5 Mrd. Euro/379 Mrd. S) reduzieren. "Wir werden auf jeden Fall strenge Obergrenzen für die Ausgaben festlegen", sagte Takenaka vor Journalisten am Rande des Treffens des Rats für Wirtschafts- und Steuerpolitik (CEFP). Gleichzeitig betonte der Wirtschaftsminister, die Regierung plane nicht, Zielwerte für die Ausgaben in einzelnen Sektoren zu definieren.

Bei dem Treffen des CEFP, das im Juni das Reformprogramm des neuen Ministerpräsidenten Junichiro Koizumi formuliert hatte, diskutieren Regierungsmitglieder mit ihren wirtschaftspolitischen Beratern über Leitlinien für die Haushaltserfordernisse im kommenden Fiskaljahr ab April 2002. Das ist der erste Schritt auf dem Weg, einen neuen Haushalt festzulegen. (APA/Reuters)

Share if you care.