Japanische Währung ist nicht stark

3. August 2001, 14:50
posten
Tokio - Die japanische Währung ist nach Ansicht des japanischen Notenbank-Chefs Masaru Hayami nicht zu stark, vielmehr sollten die Devisenmärkte selbst über das Wechselkursniveau entscheiden. Auf die Frage, ob der Yen zu stark sei, antwortete Hayami vor Pressevertretern in Tokio: "Ich denke nicht." Hinsichtlich der Geldpolitik sagte Hayami, die Finanzmärkte seien mit weit reichender Liquidität ausgestattet. Es mache für die Zentralbank keinen Sinn, mehr Finanzierungsmittel auszuschütten solange es nicht mehr Bedarf gebe. Gegen 7.45 Uhr MESZ kostete ein Dollar 123,79/83 Yen, nachdem er am Donnerstag teilweise bei 124,50 Yen notiert hatte. (APA/Reuters)
Share if you care.