Südafrika entkriminalisiert die Prostitution

2. August 2001, 20:43
posten

Alte Gesetze stammten noch aus Apartheid-Zeiten

Pretoria - In einem richtungweisenden Urteil hat das Landgericht in Pretoria am Donnerstag den Weg für eine Entkriminalisierung von Prostituierten frei gemacht. Die noch aus der Apartheid-Zeit stammenden bisherigen strengen Gesetze seien mit der Verfassung nicht vereinbar, erklärte die beiden vorsitzenden Richter. Sie hatten der Berufung einer Prostituierten statt gegeben, die wegen Sex gegen Bezahlung verurteilt worden war.

Sex zwischen unverheirateten Männern und Frauen gegen Bezahlung war im prüden Apartheidstaat Südafrika streng geahndet worden. "Man ist fassungslos, wieso sich nur der Empfänger des Geldes eines Verbrechens schuldig machen soll, die zahlende Partei dagegen nicht", meinte ein Richter. Das noch vom Verfassungsgericht zu bestätigende Urteil wurde von Menschenrechts-Vertretern und Politikern begrüßt. Sie versprechen sich von der Entkriminalisierung eine bessere gesundheitliche Versorgung der Prostituierten. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.