Markenstreit um Radio Arabella

2. August 2001, 20:16
posten

"Krone"-Senderchef ließ Namen schützen

Für die "nächsten Wochen" kündigt Gründungsgeschäftsführer Peter Bartsch den Start von "Radio Arabella 92.9" an, das die Wiener Frequenz des Krone-Ablegers HitFM übernahm. Nicht ohne markenrechtliche Hürden, ergaben STANDARD-Recherchen beim Patentamt.

Zwar schützte eine Nürnberger Gesellschafterin des bayerischen Radio Arabella den Namen. Doch "Arabella Österreich", "Arabella Wien", "Arabella Niederösterreich" und "Radio Arabella" sicherte sich - Konkurrent Bernd Sebor, Geschäftsführer des Krone Hitradio.

Das Schutzverfahren der Donauwelle GmbH, nun Lizenznehmerin von 92.9, für "Antenne Wien 92.9" läuft laut Patentamt noch.

Arabella für Life Radio

Wie auch ein zweites: Das Linzer Life Radio, bei dem Bartsch auch schon Berater war, versucht sich gerade "Arabella Oberösterreich" zu sichern. Eine reine Präventivmaßnahme, versichert Christian Stögmüller vom Life Radio, man lasse sich gleich eine "ganze Palette" von Radiotiteln sichern. Eine Namensänderung sei nicht geplant. (fid/DER STANDARD, Print-Ausgabe, 3.8.2001)

Share if you care.