Oliver Stamm, Beachboy

6. August 2001, 16:48
posten
Bei der Beachvolleyball-WM 2001 waren Oliver Stamm und sein Spielpartner Nik Berger als Nummer 1 gesetzt.

Der Wiener ist mit seinem "Dienstwagen" an den Wörthersee gekommen. "Niki und ich haben beide einen Toledo von SEAT bekommen - ein feines Auto mit extrem viel Platz für Klumpert. Bälle, Reisetaschen und Sportsachen gehen da hervorragend rein." Ordentlich motorisiert ist er auch. "Der Sport-Turbodiesel mit 110 PS geht fast zu schnell für mich, ich bin ein gemütlicher Fahrer." Stamm hat "fast nie Stress" beim Autofahren. "Ich habe genug Zeit und will gar nicht zu schnell ankommen." Angenehm sind die Extras: Super-Sound-System, Sechsfach-CD-Wechsler und - ganz wichtig - Air Condition. Die Klimaanlage wird auch eingeschaltet. Verschnupft? "Nie."

Mit der Lackierung hatte Stamm anfangs Schwierigkeiten. "Mein Toledo ist knallrot, die Farbe hat mich ziemlich verschreckt. Niki und ich haben geknobelt, wer ihn nehmen muss - er hat den dunkelgrünen, unauffälligen. Jetzt bin ich froh darüber, ich find' ihn wenigstens sofort." (juk)

Share if you care.