TDK präsentierte die 2 GB-CD-ROM

2. August 2001, 17:01
posten

MultiLevel-CD vervielfacht Speicherkapazität und beschleunigt Schreibgeschwindigkeit

TDK präsentierte erste Muster der neuen MultiLevel-CD-ROMs. Die neuen Datenträger haben ein Speichervolumen von bis zu 2 GByte. Allerdings benötigen die neuen Medien spezielle Brenner, die mit einem LSI-Chip ausgestattet sind.

Neue Hardware abwärtskompatibel

Für die Brennerhersteller soll die Umstellung auf die LSI-Technologie wenig Aufwand bedeuten. Wie TDK mitteilte müssten keine Änderungen an der Optik oder der Mechanik der Brenner vorgenommen werden. Da die Technik abwärtskompatibel ist, steht einem Einsatz von LSI scheinbar nicht mehr viel im Wege.

MulitLevel-Technologie ermöglicht mehr Speicher

Die 2 GByte ROMs beruhen auf der sogenannten "MultiLevel"-Technology. Im Unterschied zu herkömmlichen CDs die nur zwischen zwei Schichten (hell und dunkel) unterscheiden können, setzt MulitLevel acht Graustufen ein. So können auf einer Fläche Werte von 0 bis 8 (Graustufen) abgespeichert werden. Neben erhöhter Speicherkapazität bringt die neue Technologie auch eine Verdreifachung der Schreibgeschwindigkeit.

Drei verschiedene Formate noch in diesem Jahr

Noch in diesem Jahr will TDK die Rohlinge auf den Markt bringen. Insgesamt werden drei verschiedene Formate angeboten werden. Auf einer CD-ROM mit 120 mm Durchmesser finden 2 GByte Daten Platz, auf 80mm rund 650 MByte und auf 60mm können 200 MByte Daten abgespeichert werden.

Nicht teurer als jetzige Brenner

Wie TDK weiter mitteilte, werden weder Brenner noch Datenträger teurer als jetzige Hardware und CD-ROMs sein. Für Konsumenten soll der Preis pro MByte sogar billiger sein. Der ML-R-Allianz, die von TDK gegründet wurde um zur Verbreitung der CD-ROMs beizutragen, gehören unter anderem Sanyo, Plextor, Calimetrics und Mitsubishi an.(red)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.