Vertrauen in die Wirtschaft sinkt in der Euro-Zone

2. August 2001, 15:55
posten

Besonders die Finnen und Iren sehen die Zukunft skeptisch

Frankfurt - Das Vertrauen der Verbraucher in die Wirtschaft der Euro-Zone hat nach Angaben der Europäischen Kommission im Juli zum siebten Mal in Folge nachgelassen. Der Index für das Verbrauchervertrauen im Währungsgebiet sei auf 100,6 Punkte von revidiert 101,2 Zählern im Juni gefallen, teilte die Kommission am Donnerstag mit.

Schwächer als erwartet

"Die Zahlen sind etwas schwächer als erwartet", sagte Jeremy Hawkins, Volkswirt bei der Bank of America in London. "Offenbar befand sich die europäische Wirtschaft im Juli in ziemlich schlechter Verfassung." Nach Ansicht von Analysten erhöht der anhaltend negative Trend des Indexes den Druck auf die Europäische Zentralbank (EZB), nach der Sommerpause die Zinsen zu senken.

Irland und Finnland sehr negativ

Am stärksten sank das Verbrauchervertrauen der Untersuchung zufolge in Irland und in Finnland. Dänemark sei das einzige Land, in dem mit 0,4 Prozent Indexzuwachs ein positiver Trend festgestellt werden konnte. (APA/Reuters)

Share if you care.