Knochenhändler-Bande auf Friedhof in Brasilien geschnappt

2. August 2001, 15:26
posten

Ein Schädel für 1.055 Schilling

Rio de Janeiro - Die Polizei hat einer Knochenhändler-Bande auf einem Friedhof der brasilianischen Stadt Sao Paulo das Handwerk gelegt. Zwei Verbrecher wurden nach Medienberichten vom Donnerstag festgenommen, als sie auf dem Friedhof "Vila Formosa" einen Schädel für umgerechnet rund 1.055 Schilling (76,7 Euro) verkaufen wollten. Weitere Banden-Mitglieder seien später ebenfalls ins Netz gegangen, hieß es.

Die Kriminellen trieben den Angaben zufolge auf mindestens drei Friedhöfen Sao Paulos ihr Unwesen. Mit Hilfe von Friedhofsgärtnern seien unzählige Ruhestätten geschändet worden. Kunden seien in der Regel Medizinstudenten sowie Anhänger der "Schwarzen Magie" gewesen. Die Bandenmitglieder können nach brasilianischem Gesetz zu Haftstrafen von bis zu drei Jahren verurteilt werden. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Schon zu haben ab ATS 1000,-

Share if you care.