"Mal sehen, wie schnell die sind" - Badeunfall vorgetäuscht

2. August 2001, 13:10
posten

"Geretteter" entpuppte sich als RTL-Mitarbeiter

Ein von einem RTL-Fernsehteam vorgetäuschter Badeunfall hat einen Großeinsatz in der deutschen Ortschaft Grömitz ausgelöst.

Nach Polizeiangaben vom Donnerstag entdeckten Rettungsschwimmer am Mittwoch einen angeblich Ertrinkenden. Neben den Schwimmern war auch ein Rettungswagen und ein Hubschrauber im Einsatz.

An Land gab der "Gerettete" sich als RTL-Mitarbeiter zu erkennen. "Wir wollten mal sehen, wie schnell die sind", sagte ein Sprecher. Die Polizei will dem Sender die Aktion in Rechnung stellen. (APA/dpa)

Share if you care.